Schriftgröße: M M M

Von Mensch zu Mensch
Für Kinder und Jugendliche wie Nina* können wir dank Schule und Ausbildung echte Zukunftsperspektiven ermöglichen.

Ein Rucksack voller Probleme

Sehr geehrte Damen und Herren,

Kinder und Jugendliche haben häufig Probleme. Meist sind es zum Glück nur Kleinigkeiten wie Liebeskummer, Schulstress oder andere Dinge, die schnell wieder vergessen sind. Die schönen, glücklichen Momente überwiegen.

Doch manche Kinder werden in Verhältnisse geboren, die keine gute Lebensperspektive erlauben. Sich selbst überlassen gehen diese Kinder und Jugendlichen unter und kommen häufig in eine Negativspirale, aus der sie selbst nicht mehr herausfinden.

 

Die heute 15-jährige Nina* ist solch eine betroffene Jugendliche. Ihr Vater ist früh verstorben und ihre Mutter konnte sich nicht so um sie kümmern, wie es notwendig gewesen wäre. Nach Problemen mit Drogen und Alkohol lebt Nina heute in Mariaberg in einer offenen Wohngruppe. Hier hat sie sich sehr gut eingelebt, in der Schule fühlt sie sich wohl und hier besucht sie auch zuverlässig den Unterricht und macht große Fortschritte. Nach ihrem Schulabschluss möchte Nina Konditorin werden.

 

Die Kinder und Jugendlichen, die häufig mit einem Rucksack voller Probleme zu uns kommen, brauchen jemanden, der sie an die Hand nimmt und ihnen dabei hilft, den Weg ins selbständige Leben zu finden und zu gehen. Diese verantwortungsvolle Aufgabe übernehmen wir gerne, aber wir sind dabei auf Hilfe von Ihnen angewiesen, worum ich Sie herzlich bitte.

 

Nina z.B. backt für ihr Leben gerne. Wenn sie keine Schule hat ist sie meist in der Küche anzutreffen. Sie wünscht sich Backformen, um neue Kuchen und Leckereien auszuprobieren. Gerade jetzt, kurz vor Weihnachten, möchten wir Nina diesen Wunsch gerne erfüllen. Und auch den anderen Jugendlichen in Mariaberg eine Weihnachtsfreude bereiten. Es müssen gar keine großen Geschenke sein. Über neue Spielesammlungen würden sie sich freuen, oder einen neuen Basketballkorb für den Mariaberger Schulhof. Und wenn es das Christkind besonders gut mit ihnen meint, ist vielleicht auch das eine oder andere Fahrrad möglich. Das hält die Jugendlichen aktiv und macht etwas mobil.

 

Doch auch diese kleinen Wünsche stellen uns in der Summe vor Probleme. Deshalb bitten wir Sie jetzt zu Weihnachten um Ihre Unterstützung und Hilfe für Nina und ihre Mitbewohner.

 

Herzlichen Dank, ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr wünscht Ihnen

 

Ihr

 

Robert Zolling

 

* Name geändert

 

Kontakt

Robert Zolling
Leiter Öffentlichkeitsarbeit & Spendenmarketing
Telefon: 07124 / 923-221
Telefax: 07124 / 927-409
E-Mail: r.zolling@mariaberg.de

Spendenkonto

Kontonummer: 112 503
Kreissparkasse Reutlingen
BLZ 640 500 00
IBAN:
DE82 6405 0000 0000 1125 03
BIC: SOLADES1REU

Immobilienangebote Mariaberg e.V.